FAQ
Fragen. Antworten.

Häufig gestellte Fragen

Allgemeine Fragen

Domonda ist ein Technologiedienstleister für Steuerberatungskanzleien. Wir unterstützen Kanzleien unter anderem bei der Automatisierung der Belegverarbeitung. Das Besondere bei uns ist der extrem hohe Automatisierungsgrad, bei dem komplette Buchungszeilen generiert werden (inkl. korrektem Steuercode und Sachkonto), sowie eine moderne Mandanten-Integration.

Wir richten uns mit unserer Software-Plattform an Steuerberatungen, die neue Geschäftsfelder erschließen möchten. Die Automatisierung der Belegverarbeitung eröffnet neue Möglichkeiten im Bereich datengetriebener Geschäftsmodelle.

Durch die Automatisierung der Buchhaltung bricht Steuerberatern in den nächsten Jahren ein wichtiges Geschäftsfeld weg. Entscheidend ist dabei, dass der Zugang zu den neu entstehenden Echtzeit-Daten nicht verloren geht. Im Gegensatz zu sogenannten Online-Buchhaltungen, die den Steuerberater ersetzen wollen, belässt DOMONDA die Kontrolle über die Prozesse dem Steuerberater. Die Mandanten profitieren von tagesaktuellen Finanzinformationen, die Kanzlei behält aber die Kontrolle über die korrekte Verbuchung. Wer in Zukunft keinen Zugang zu diesen tagesaktuellen Informationen hat, kann die Vorteile der digitalen Transformation nicht nutzen.

Domonda bietet viele Vorteile, wir haben hier mal 3 wesentliche Vorteile herausgesucht:

  1. Wir erhöhen die Effizienz in der Belegverarbeitung um bis zu 500%. Wenn Ihre Buchhalter bisher 50 Belege pro Stunde schaffen, dann sind nach der Implementierung von Domonda 300 Belege pro Stunde machbar.
  2. Wir ermöglichen eine einfachere Zusammenarbeit mit dem Klienten durch die moderne Mandanten-Integration.
  3. Mit Domonda können Buchhalter höherwertige Services wie z.B. das Managen von Zahlungsverkehr, OP-Listen und Reporting leichter anbieten

Fragen zu Technik und  Integration

Derzeit unterstützen wir BMD NTCS und DATEV.

Die ausgelesenen Belege können durch die Mitarbeiter der Kanzlei über eine eigene Benutzeroberfläche auf Vollständigkeit, sowie korrekte Vorkontierung kontrolliert und bei Bedarf angepasst werden. Erst danach erfolgt der BuErf Import zu BMD über eine direkte Schnittstelle.

Beim Setup von DOMONDA nutzen wir den standardisierten ACL-Export aus BMD, bei dem wir die Stammdaten einmalig importieren. Danach werden die Personen- und Sachkonten in DOMONDA gepflegt und automatisch über die Schnittstelle zu BMD synchronisiert.

Durch den Einsatz von Machine Learning erreichen wir derzeit Erkennungsraten von 94,5% bei neuen und unbekannten Rechnungen. Durch wiederkehrende Belege werden die Werte laufend verbessert.

Fragen zum Datenschutz

Vor dem Start des Testbetriebs schließen wir eine Datenschutzvereinbarung mit der Kanzlei ab. Die Verarbeitung der Daten ist grundsätzlich durch die Allgemeinen Auftragsbedingungen der Kammer der Wirtschaftstreuhänder in den Punkten 8 Abs 6 und 9 Abs 3 geregelt. Darüber hinaus trifft DOMONDA technische und organisatorische Maßnahmen zur angemessenen Sicherung der Daten des Anbieters vor Missbrauch und Verlust, die den gesetzlichen Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit entsprechen. Insbesondere gestaltet DOMONDA seine innerbetriebliche Organisation so, dass diese den besonderen Anforderungen des Datenschutzes gerecht wird. Die Rechenzentren sind durch ISO27001 zertifiziert und befinden sich gemäß DSGVO in der EU (Deutschland). Den Vorschriften der DSGVO wird durch die Implementierung und Einhaltung sowohl technischer als auch organisatorischer Maßnahmen entsprochen.

Fragen zur Belegverarbeitung

Belege können sowohl vom Mandanten eingespielt werden, als auch zentral in der Kanzlei digitalisiert werden für Mandanten, die den Pendelordner bevorzugen. Der Mandant hat den Vorteil, dass er sich durch das Einspielen der Belege viele redundante Arbeiten (Eingeben der Daten im Online-Banking, Führen einer OP-Liste) erspart und auf tagesaktuelle Finanzinformationen zurückgreifen kann. Außerdem muss er keinen Ordner mehr anlegen und versenden. In jedem Fall begleiten wir Sie zur papierlosen Kanzlei und machen Sie zukunftsfit.

Digitale Belege können einfach per Email, »drag’n’drop« oder von einem lokalen Ordner importiert werden. Papierbelege werden am Besten von einem von uns empfohlenen Dokumentenscanner digitalisiert und direkt in den entsprechenden Belegkreis importiert. Unterwegs kann man per mobiler Scan-App auch ein Foto des Belegs machen.

Ja, wir können Ausgangsrechnungen, Eingangsrechnungen, Verrechnungskonten und Kassen im System anlegen und entsprechend verarbeiten.

Fragen zur Bankintegration

Mandanten können Ihre Bankkonten direkt in unserer App anbinden. Wir greifen dazu auf einen Service eines nach PSD2-Richtlinie regulierten Drittanbieters zurück. Es ermöglicht den Unternehmen, mit ihrem bestehenden Verfüger und Passwort direkten Zugriff auf ihre Banktransaktionen innerhalb der domonda App.

Durch das automatische Auslesen der Rechnungsmerkmale können die Belege tagesaktuell mit den Banktransaktionen abgeglichen werden. Durch intelligente Suchalgorithmen werden verschiedene Kriterien auf den Belegen mit den Transaktionen abgeglichen und zugeordnet. Im Ergebnis entsteht eine tagesaktuelle Offene-Posten-Liste ohne Eingriff eines Buchhalters. So schaffen Sie als Steuerberater Mehrwert ohne Mehrarbeit.

Die Bankdaten können aus domonda in Form eines CSV oder XML (CAMT.53) in die Kanzleisoftware importiert werden. Alternativ kann die digitale Bankverbuchung auch konventionell erfolgen.