Spesenabrechnung: Definition, Beispiele & Vorlagen

Unter Spesen versteht man alle Kosten, die auf einer Geschäftsreise anfallen. Diese Kosten werden nicht privat bezahlt, sondern können in der Spesenabrechnung geltend gemacht werden und bleibt somit nicht auf den Kosten sitzen.
reisekostenabrechnung-einfach-mit-domonda

Inhaltsverzeichnis

In bestimmten Berufen ist man einfach viel unterwegs. Das bedeutet auch einen gewissen Aufwand, wie Fahrt- oder Übernachtungskosten. Und genau hier kommt die Spesenabrechnung ins Spiel: Dadurch kann der Arbeitnehmer oder Selbstständige diese Kosten beim Arbeitgeber geltend machen und in der Einkommenssteuer berücksichtigen.

Was genau man unter Spesenabrechnung versteht und wie das mit der Steuererklärung zusammenspielt, haben wir für Sie zusammengefasst. Außerdem erwarten Sie am Ende Vorlagen und Formulare, die Sie für Ihre persönliche Spesenabrechnung nutzen können.

Was sind Spesen?

Unter Spesen versteht man einen Mehraufwand, der vor allem auf Geschäftsreisen entsteht und nicht privat bezahlt werden muss. Folglich hat jeder, der beruflich reist, mit Spesen zu tun. Daher ist es egal, ob als Arbeitnehmer oder als Selbstständiger, diesen Mehraufwand bekommt man mithilfe der Spesen- oder Reisekostenabrechnung rückerstattet. Kurzum, die Spesenabrechnung ist für alle wichtig.

Reisekostenabrechnung: Welche Aufwendungen werden berĂĽcksichtigt?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen 4 verschiedenen Kostenarten: Fahrtkosten, Nächtigungsaufwand, Verpflegungsmehraufwand und sogenannte Nebenspesen. Darüber hinaus müssen alle Kosten, die auf einer Geschäftsreise anfallen, als Rechnungen aufbewahrt werden. Denn diese dienen als Grundlage für die Spesenabrechnung.

Fahrtkosten

Taxikosten, Bahn- oder Flugtickets sind in voller Höhe absetzbar, vorausgesetzt die Rechnung ist vorhanden. Jedoch bei Firmen-PKWs entstehen keine Spesen, da auch keine privaten Kosten anfallen.

Anders verhält es sich jedoch bei einer Reise mit dem privaten PKW. In diesem Fall gibt es eine andere Möglichkeit, die Reiskosten abzurechnen, nämlich mithilfe eines Fahrtenbuches.

  • Kilometergeld:

Um Kilometergeld abrechnen zu können, ist es essenziell, ein Fahrtenbuch zu führen. Daher ist zu beachten, dass maximal 30.000 Kilometer dadurch abgerechnet werden können. Somit muss ein vollständiges Fahrtenbuch jedenfalls: Datum, Kilometerstand am Beginn und Ende der Fahrt, Kilometeranzahl, die Fahrtroute und den Verwendungszweck enthalten. Werden diese Voraussetzungen erfüllt, kann folgender Satz geltend gemacht werden:

Das Kilometergeld beträgt für:
 seit 01.07.2008von 28.10.2005
bis 30.06.2008

 

PKW und Kombi pro km

 

€ 0,42

€ 0,38

Zuschlag für betrieblich notwendige Mitbeförderung pro Person und km

(seit 1.1.2011: in PKW oder Kombi)

€ 0,05

€ 0,05

Quelle: Wirtschaftskammer Ă–sterreich

Damit Ihre Spesenabrechnung fĂĽr die Fahrtkosten fehlerfrei bleibt, finden Sie hier eine Fahrtenbuchvorlage der WKO.

Nächtigungsaufwand

Hotelkosten können vollständig mit der Reisekostenabrechnung abgerechnet werden. Diese reisebedingten Verpflegungsmehraufwendungen können mittels Pauschalbeträgen oder auch in tatsächlicher Höhe als Betriebsausgaben geltend gemacht werden. Jedoch muss es sich dabei nicht nur um eine betrieblich veranlasste Fahrt handeln, sondern darüber hinaus auch um eine „Reise“ im steuerlichen Sinn. Somit müssen einige Kriterien erfüllt werden. Ferner kann man sich hier Rat beim Finanzamt holen.

Wobei für das Bundesministerium für Finanzen eine Reise im steuerlich Sinn dann ist, „wenn Sie mindestens 25 km vom Mittelpunkt Ihrer normalen Tätigkeit (Ort der Betriebsstätte) entfernt sind, um betriebliche oder berufliche Angelegenheiten zu erledigen“.

 

Mit domonda kann Ihr Team Belege immer und ĂĽberall digitalisieren.

Verpflegungsmehraufwand

Für die Verpflegung auf dienstlichen Reisen gibt es bestimmte Pauschalen, sogenannte Tagesgelder. Beispielsweise können für 24 Stunden maximal 26,4€ abgesetzt werden. (Stand 1.2020) Überdies finden Sie hier die unterschiedlichen Sätze, die nach Ländern variieren, übersichtlich aufgeschlüsselt.

Nebenspesen

Darüber hinaus fallen auf Geschäftsreisen natürlich auch andere Kosten an, die nicht in die oben genannten Kategorien fallen. Auch diese Kosten kommen in die Spesenabrechnung, dazu zählen unter anderem Parkgebühren, Telefonkosten, etc.

Spesenabrechnung in der Steuererklärung

Um die Reisekosten- oder Spesenabrechnung als Selbstständiger oder Unternehmen in Deutschland beim Finanzamt auch geltend machen zu können, muss man sie als Anhang an die Steuererklärung anhängen. Eine andere Möglichkeit wäre es, die Spesen direkt in der Steuererklärung als „Werbungskosten“ geltend zu machen. In diesem Fall kann man auch Pauschalbeträge verwendet. In Österreich hingegen müssen Belege zur Spesenabrechnung erst auf Anforderung des Finanzamts eingereicht werden.

Sie haben keine Lust auf komplizierte Spesenabrechnungen? Erledigen Sie Ihre Spesenabrechnung direkt in der Buchhaltungssoftware domonda.

Spesenabrechnung Vorlagen

Um auf Reisekosten nicht sitzenzubleiben, ist es also wichtig, eine korrekte Spesenabrechnung zu machen. Daher seien Sie immer genau, was professionelle Reiseausgaben betrifft.

Und um Ihnen diese Arbeit zu erleichtern, haben wir für Sie die Vorlagen der beiden wichtigsten Formulare zusammengesucht. Diese gelten für Österreich und stammen von der Österreichischen Wirtschaftskammer. Diese Formulare können Sie sich kostenlos als PDF herunterladen:

Spesenabrechnung PDF

Fahrtenbuch Vorlage PDF

einfache Spesenabrechnung: mit domonda

Man kann sich viel Zeit und Arbeit ersparen, wenn man für solche Reisen in eine Software zur Belegerfassung investiert. Denn mit steigenden Aktivitäten der Mitarbeiter, wird auch der administrative Aufwand der monatlichen Abrechnung intensiver.

In domonda kann man beispielsweise ganz einfach für jeden Mitarbeiter Belegkreise erstellen, womit er anschließend all seine Rechnungen digitalisieren und archivieren kann. Das ist besonders sinnvoll für Mitarbeiter, die viel unterwegs sind, denn domonda arbeitet ortsunabhängig und Belege können jederzeit und von überall eingelesen werden. 

Damit erspart man sich nicht nur das Führen zeitintensiver Listen oder Formulare, sondern man hat außerdem auch eine Buchhaltungssoftware gleich mit implementiert. Außerdem muss man sich über verlorene Rechnungen nicht mehr ärgern, da die eingelesenen Belege sicher in der Cloud verwahrt sind. Darüber hinaus ist die Benutzeroberfläche von domonda kinderleicht zu bedienen!

Falls Sie dennoch Ihre Rechnungen selbst digitalisieren wollen, finden Sie hierfĂĽr ebenfalls eine Anleitung in unserem Blog.

Buchhaltung kann so einfach sein!

Testen Sie domonda und ĂĽberzeugen Sie sich selbst.

Ăśber den Autor

Stefan Spiegel

Stefan Spiegel

Stefan ist Chief Financial Officer bei domonda und Geschäftsführer bei der domonda-eigenen Steuerberatung libraconsult. Durch seine Erfahrung als Steuerberater und Unternehmer leitet er die Digitalisierung der Buchhaltung und Finanzabteilung mit direktem Praxisbezug.

Share on linkedin
teilen
Share on facebook
teilen

Der domonda Blog

domonda ist die innovative virtuelle Finanzabteilung fĂĽr Unternehmen. In unserem Blog schreiben wir ĂĽber Wichtiges und Lesenswertes zu Steuerthemen, Finanzen und Digitalisierung von Finanzprozessen fĂĽr Unternehmen.

Aktuelle Beiträge

SUCCESS-STORIES
unserer zufriedenen Kunden.

Tipps & Neuigkeiten zum Thema Buchhaltung. Melden Sie sich fĂĽr unseren Newsletter an.

domonda bietet Expertenwissen

Bleiben Sie informiert!

Erhalten Sie laufend Tipps & Tricks zur Automatisierung Ihrer Finanzprozesse

Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Webseite verbleiben stimmen Sie der Nutzung zu.